Aus für Maskenpflicht?

Supermärkte wollen nicht mehr

(13.05.2022) Wo bleibt unsere Maskendisziplin? Die Zahl der Maskenmuffel in Öffis und Supermärkten steigt derzeit rasant an. Allein die Wiener Linien berichten von einem Drittel mehr Anzeigen in den letzten Wochen. Auch in den Supermärkten und Diskontern sieht man immer mehr Kunden “oben ohne“. Auch die Supermarktmitarbeiter haben nach und nach die Schnauze voll und fordern ein Ende der Maskenpflicht. Es sei unfair, denn im gesamten Non-Food-Handel müssen Mitarbeiter und Kunden keine Maske tragen.

Virologe Norbert Nowotny:
"Es hilft nichts, wir haben nach wie vor jeden Tag zwischen fünf- und sechstausend Neuinfektionen. Daher bin ich voll und ganz bei Gesundheitsminister Johannes Rauch. Bei so hohen Zahlen müssen wir an der Maskenpflicht festhalten. Zumindest eben dort, wo auch gefährdete Personen hingehen müssen."

(mc)

Sozialmärkte kommen nicht nach

30 Prozent mehr Kunden

OÖ: Unfall in luftiger Höhe

Zusammenstoß zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot