Aus für Polizeipferde?

War es das mit Kickl-Projekt?

(21.05.2019) Ist das Aus der Regierung auch das Aus für die berittene Polizei? Tierschützer fordern nach der Abberufung von Innenminister Herbert Kickl auch das sofortige Aus seines Polizeipferde-Projekts. Derzeit seien die Tiere in Ausbildung, jetzt gibt es ein Angebot der “Pfotenhilfe“.

Geschäftsführerin Johanna Stadler:
“Wir bieten an, dass alle Pferde, die sich derzeit in der Ausbildung befinden, zu uns auf den Hof in Lochen kommen und dort ein ruhiges, artgerechtes und liebevolles Leben führen können.“

Erst vor wenigen Wochen ist ein Polizeipferd in England während eines Einsatzes gestorben. Das Tier hat sich in Panik an einem Ampelpfosten den Bauch aufgeschlitzt.

Tierschützer erinnern immer wieder daran, dass Pferde Fluchttiere sind und leicht in Panik geraten. Ihnen das in der Ausbildung mit einem Knalltraining abgewöhnen zu wollen, sei laut Stadler nicht nur absurd, sondern auch Tierquälerei.

Wr. Neustadt: Maßnahmen ab Mi

Sanktionen ab Samstag

Brasilianische Mutation in SBG

erster Fall bestätigt

probleme für ghostwriter

jetzt werden sie bestraft

ÖVP fordert Kickls Rücktritt

wegen Corona Demos

George Floyd: Prozessbeginn

Mord 2. Grades

Meghan & Harry packen aus

Schwerer Schlag für Royals

Pfarrer infiziert 30 Menschen

Corona Priester bedauert

Lehrer-Video wird "viraler Hit"

Besonderer Gruß an die Schüler