Aus für russischen Vodka?

USA und Kanada greifen durch

(28.02.2022) Immer mehr Länder, Sportverbände und Unternehmen setzen jetzt ein Zeichen gegen Russland Einige US-amerikanische und kanadische Bundesstaaten starten etwa einen Boykott und nehmen russischen Vodka aus dem Sortiment.

russische Produkte? Nein, danke!

Wie die "New York Times" berichtet, verbannen bereits einige Geschäfte und Bars russische Produkte aus ihrem Sortiment. Die US-amerikanischen Politiker*innen Chris Sununu aus dem Bundesstaat New Hampshire und Louise Lucas aus Virginia rufen auf Twitter zum Boykott!

Molotov-Cocktails statt Vodka?

Senator Tom Cotton aus Arkansas geht sogar noch einen Schritt weiter! Wenn es nach ihm geht, soll der ganze Vodka weggeschüttet werden und die Flaschen inklusive Munition und Raketen in die Ukraine geschickt werden. Aus ihnen sollen dann Molotov-Cocktails hergestellt werden.

Die Verbannung von russischen Produkten dürfte wohl eher ein Symbolcharakter haben. Nur rund 1% des Vodkas in den USA kommt aus Russland.

(LR)

Cobra-Affäre: Beamte versetzt

Nehammer Personenschützer

Kreiskys Cabrio versteigert

85.100€ für Ex-Kanzler-Auto

Schüssen in Einkaufszentrum

Mehrere Opfer in Kopenhagen

Kind stürzt aus 29. Stock

USA: Tragischer Fenstersturz

Dolomiten: Eisplatte löst sich

Sechs Tote, zahlreiche Vermisste

Toter in Tiroler-Bachbett

Passanten finden 46-Jährigen

Hüpfburg-Unfall

Fünf Kinder schwer verletzt

Mordalarm in Vorarlberg

Tatverdächtiger festgenommen