Ausbildungspflicht: Strafen allein Unsinn

(16.01.2014) Das AMS begrüßt die geplante Ausbildungspflicht für Österreichs Jugendliche! Ab 2016 müssen alle 16 bis 18-Jährigen, die nicht zur Schule gehen, eine Ausbildung machen. Jedes Jahr betrifft das rund 10.000 Jugendliche, die sonst aus dem System herausfallen würden, weil sie keine Perspektive haben. Wer sich nicht an die Verpflichtung hält, muss 440 Euro Strafe zahlen. Der Plan sei gut, die Umsetzung aber schwierig, so AMS-Chef Johannes Kopf:

‚Obwohl wir eine Ausbildungsgarantie haben, haben wir das Problem in diesem Land, dass nicht alle dieses Angebot annehmen. Über eine Ausbildungsverpflichtung wird Jugendlichen und ihren Eltern klargemacht, dass es notwendig ist, sich zu qualifizieren und Pflichtschule allein nicht reicht. Darum begrüße ich das, man muss sich aber sicher noch Gedanken machen, wie man das vernünftig umsetzt, sicher nicht nur durch Strafen.‘

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"

Gratis Menstruationsartikel

Schottland: Einzigartige Maßnahme

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt