Ausbildungspflicht: Strafen allein Unsinn

(16.01.2014) Das AMS begrüßt die geplante Ausbildungspflicht für Österreichs Jugendliche! Ab 2016 müssen alle 16 bis 18-Jährigen, die nicht zur Schule gehen, eine Ausbildung machen. Jedes Jahr betrifft das rund 10.000 Jugendliche, die sonst aus dem System herausfallen würden, weil sie keine Perspektive haben. Wer sich nicht an die Verpflichtung hält, muss 440 Euro Strafe zahlen. Der Plan sei gut, die Umsetzung aber schwierig, so AMS-Chef Johannes Kopf:

‚Obwohl wir eine Ausbildungsgarantie haben, haben wir das Problem in diesem Land, dass nicht alle dieses Angebot annehmen. Über eine Ausbildungsverpflichtung wird Jugendlichen und ihren Eltern klargemacht, dass es notwendig ist, sich zu qualifizieren und Pflichtschule allein nicht reicht. Darum begrüße ich das, man muss sich aber sicher noch Gedanken machen, wie man das vernünftig umsetzt, sicher nicht nur durch Strafen.‘

Rendi-Wagner: Lage "hochriskant"

warnt vor weiteren Öffnungen

Brennsteiner am Podest

starker Dritter im RTL

Kinder aus Fenster geworfen

Feuerdrama in Istanbul

Wohin mit 900 Kühen?

Tierdrama auf Mittelmeerschiff

Gold für Österreich!

ÖSV Frauen im Teambewerb

US-Popstar Billie Eilish

mit doku auf Apple TV+

Ramona Siebenhofer

2. Platz in Val di Fassa

Sarah Jessica Parker im Dirndl

Sex-and-the-city-Star zeigt Stil