Ausbildungspflicht: Strafen allein Unsinn

(16.01.2014) Das AMS begrüßt die geplante Ausbildungspflicht für Österreichs Jugendliche! Ab 2016 müssen alle 16 bis 18-Jährigen, die nicht zur Schule gehen, eine Ausbildung machen. Jedes Jahr betrifft das rund 10.000 Jugendliche, die sonst aus dem System herausfallen würden, weil sie keine Perspektive haben. Wer sich nicht an die Verpflichtung hält, muss 440 Euro Strafe zahlen. Der Plan sei gut, die Umsetzung aber schwierig, so AMS-Chef Johannes Kopf:

‚Obwohl wir eine Ausbildungsgarantie haben, haben wir das Problem in diesem Land, dass nicht alle dieses Angebot annehmen. Über eine Ausbildungsverpflichtung wird Jugendlichen und ihren Eltern klargemacht, dass es notwendig ist, sich zu qualifizieren und Pflichtschule allein nicht reicht. Darum begrüße ich das, man muss sich aber sicher noch Gedanken machen, wie man das vernünftig umsetzt, sicher nicht nur durch Strafen.‘

Erster Omikron-Verdacht

in Tirol gemeldet

Omikron-Variante in Deutschland?

"sehr hohe Wahrscheinlichkeit"

Kurz ist Papa

Es ist ein Sohn

Neue Variante "besorgniserregend"

Einstufung der WHO

Wien: Bald 2G-Plus in Gastro?

Ausweitung möglich

"Kälte ist Schuld"

MFG Politiker auf Intensivstation

Kinder auf Schulweg angesprochen

Aufregung in Tirol

Südafrika-Variante

Alle Infos und Fakten