Ausbruch durch Geiselnahme?

Staatsverweigerer vor Gericht

(28.07.2020) In Graz steht heute ein hochrangiges Mitglied der bekannten Staatsverweigerer “Staatenbund Österreich“ vor Gericht. Es handelt sich um einen 72-jährigen Ex-Gendarmeriebeamten. Der Angeklagte soll während der U-Haft versucht haben, zwei Mithäftlinge zu einer Geiselnahme zu überreden.

Konkret hätten sie für ihn ein Buttermesser zur Tatwaffe umkonstruieren und damit ein oder zwei Justizwachebeamte überwältigen sollen, so die Anklage. Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Dadurch wollte der Mann selbst in Freiheit kommen, aber auch seine Chefin, nämlich die selbsternannte Staatenbund-Präsidentin, freipressen.“

Alle Infos findest du auch auf krone.at

(mc)

Cyber Monday: So ticken User

Neidhammel-Effekt

Klaudia Tanner Corona-positiv

Ministerin in Quarantäne

Wien: Massentests ab Freitag

Zwei Tage später als geplant

Östrogenpflaster gegen Corona?

USA reagieren auf Studie

Baby mit Antikörpern geboren

Mutter war infiziert

Vogelgrippe in England

10.000 Truthähne getötet

King fürchtet sich vor Trump

Trump sei “furchteinflößend”

Stromschlag tötet 2 Menschen

Auf Waggon geklettert