Ausbruch durch Geiselnahme?

Staatsverweigerer vor Gericht

(28.07.2020) In Graz steht heute ein hochrangiges Mitglied der bekannten Staatsverweigerer “Staatenbund Österreich“ vor Gericht. Es handelt sich um einen 72-jährigen Ex-Gendarmeriebeamten. Der Angeklagte soll während der U-Haft versucht haben, zwei Mithäftlinge zu einer Geiselnahme zu überreden.

Konkret hätten sie für ihn ein Buttermesser zur Tatwaffe umkonstruieren und damit ein oder zwei Justizwachebeamte überwältigen sollen, so die Anklage. Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Dadurch wollte der Mann selbst in Freiheit kommen, aber auch seine Chefin, nämlich die selbsternannte Staatenbund-Präsidentin, freipressen.“

Alle Infos findest du auch auf krone.at

(mc)

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus