Ausbruch durch Geiselnahme?

Staatsverweigerer vor Gericht

(28.07.2020) In Graz steht heute ein hochrangiges Mitglied der bekannten Staatsverweigerer “Staatenbund Österreich“ vor Gericht. Es handelt sich um einen 72-jährigen Ex-Gendarmeriebeamten. Der Angeklagte soll während der U-Haft versucht haben, zwei Mithäftlinge zu einer Geiselnahme zu überreden.

Konkret hätten sie für ihn ein Buttermesser zur Tatwaffe umkonstruieren und damit ein oder zwei Justizwachebeamte überwältigen sollen, so die Anklage. Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Dadurch wollte der Mann selbst in Freiheit kommen, aber auch seine Chefin, nämlich die selbsternannte Staatenbund-Präsidentin, freipressen.“

Alle Infos findest du auch auf krone.at

(mc)

Hand auf Straße geklebt!

Klimaaktivistin blockiert Straße

Debatte um Fiaker-Verbot

"aus Gründen des Tierschutzes"

Einbrecher schläft ein!

Zu müde für einen Raubzug

Gehört Schweden bald zur NATO?

Debatte auch in Parlament in Helsinki

In Europa wirds staubig!

Neuer Saharastaub ist unterwegs

Italien: Tod nach CoV-Impfung

77.000€ Entschädigung!

Seltener Zoo-Nachwuchs

Fünf Sandkatzen-Babys geboren

Trend zum Heiraten rückläufig

Immer mehr Scheidungen