Australien: Stadt wird Porno-frei

Pornografie 1223rf 19180459 m 611

(17.10.2016) Eine ganze Stadt in Australien wird Porno-frei! Echt schräg: Der Bürgermeister von Toowoomba, eine Stadt im Osten von Australien, will das jetzt durchsetzen. Gemeinsam mit seinen über 200 Anhängern hat er dazu eine Anti-Porno-Initiative gestartet. Er will seine Stadt ganz von Pornos befreien und Menschen mit Porno-Sucht helfen. Denn: Pornos seien genauso eine Gefahr wie Drogen und Alkohol. Sie zerstören Beziehungen und würden zu mehr Gewalt führen. Bei einer skurrilen Veranstaltung werden dazu Anti-Porno-Sprüche laut vorgelesen, ähnlich wie bei einer Predigt in der Kirche.

David Wiladson, ein Ex-Pornosüchtiger, erzählt dabei auch von seinen Erfahrungen. Er sagt:
"Die Sucht hat mein Leben echt total verändert. Frauen waren für mich nicht länger Freunde oder Kumpel. Ich hab sie nur mehr in Kategorien eingeteilt. Entweder sie waren heiß oder eben nicht."

Und dazu gibt`s noch dieses Video:

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona