Nach Koma: Mann spricht Chinesisch

(09.09.2014) Die Story von Benjamin McMahon aus Melbourne in Australien ist echt unglaublich. Nach einem schweren Autounfall liegt er eine Woche lang im Koma. Als er aufwacht, spricht er plötzlich fließend Chinesisch, obwohl er davor nur ein paar Brocken dieser Sprache konnte.

In einer TV-Doku sagt er:
"Ich bin langsam aufgewacht, habe die Augen geöffnet und die asiatisch aussehende Krankenschwester gesehen. Und die ersten Worte, die aus mir herausgekommen sind waren in Mandarin (Chinesisch): "Entschuldigen Sie. Ich habe große Schmerzen."

Benjamins Muttersprache Englisch war drei Tage lang wie ausradiert. Erst dann ist die Erinnerung zurückgekommen. Seine perfekten Chinesischkenntnisse sind geblieben.

Drei 14-Jährige in Haft

Raubüberfälle auf Passanten

R. Kelly schuldig gesprochen

Missbrauchsvorwürfe bestätigt

Impfen vor dem Stadionbesuch

Impfaktion: Bundesliga Duell

Betrunken und bewaffnet

Vor Wiener Schule

Japan: Corona Notstands-Ende

Rückgang bei Neuinfektionen

Linzer findet tote Ehefrau

Baby neben Mutter

Kärnten: Drogenring gesprengt

Heroin, Kokain, XTC, Cannabis

Nach Wahl: Neuer Corona-Kurs?

Druck könnte "unsanfter" werden