Autistin bekommt neues Kleid

(31.05.2017) Eine mega-rührende Story macht gerade im Netz die Runde. Ein Vater macht zuletzt einen Aufruf auf Twitter: Seine Tochter wäre Autistin und würde die ganze Zeit nur ein spezielles Kleid tragen. Dieses ist ihr jedoch mittlerweile zu klein und wird auch nicht mehr produziert wird. Sein Tweet wird über 2.000 Mal geteilt.

Schließlich wird auch der Hersteller des Kleides auf den Aufruf aufmerksam, der sofort beschließt zu helfen. Marcello Concilio von der Modefirma Ernstingsfamily:
„Das hat unser Herz so gerührt, dass wir gesagt haben, wir müssen helfen. Dann habe ich unsere Geschäftsführerin kontaktiert. Wir haben herausgefunden, dass das Kleid mittlerweile 9 Jahre alt ist und das Design gar nicht mehr existiert. Meine Idee war, es einfach neu nachzubauen“

Gesagt getan: Das Kleid wird jetzt nochmals in mehreren Größen für die Kleine gefertigt, damit sie es noch jahrelang tragen kann.

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer

IT-Crash bei Signal

Zu viele Neuanmeldungen

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?

Schnee in Westösterreich

Schön und mühsam zugleich

Decke eingestürzt

2 Schwerverletzte in Wien

Straßensperren in Neuseeland

Für Seelöwenfamilie

Weniger Impfstoff

Pfizer kürzt Lieferung