Auto gewendet = Quarantäne

Irre Szenen an Grenzübergang

(12.05.2020) Wie streng die Grenzkontrollen in Corona-Zeiten sind, zeigt ein Fall am Grenzübergang Scharnitz in Tirol. Zwei Innsbrucker sind dort Wandern gegangen, danach wollten sie noch rasch im bayrischen Mittenwald Lebensmittel fürs Abendessen einkaufen. Die deutschen Grenzbeamten haben die Einreise allerdings nicht erlaubt. Die Österreicher haben dann - ohne das Auto zu verlassen – umgedreht. Da sie den Wagen aber auf deutschem Gebiet gewendet haben, haben ihnen die österreichischen Grenzbeamten sofort 14 Tage Heimquarantäne verpasst.

Markus Gassler von der Tiroler Krone:
„Daran ist auch nichts zu rütteln. Sie könnten zwar einen Test machen, der würde aber auch wieder einige Tage dauern. Außerdem müsste der Test ohne Symptome aus eigener Tasche bezahlt werden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Keine Masken mehr an Schulen

Ab Mittwoch

Affen klauen Corona-Blutprobe

Mediziner wurde attackiert

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni

Dieb bespuckt Verkäuferin

und versucht zu flüchten

Löwen attackieren Frau

wollte nur Gehege reinigen