Auto gewendet = Quarantäne

Irre Szenen an Grenzübergang

(12.05.2020) Wie streng die Grenzkontrollen in Corona-Zeiten sind, zeigt ein Fall am Grenzübergang Scharnitz in Tirol. Zwei Innsbrucker sind dort Wandern gegangen, danach wollten sie noch rasch im bayrischen Mittenwald Lebensmittel fürs Abendessen einkaufen. Die deutschen Grenzbeamten haben die Einreise allerdings nicht erlaubt. Die Österreicher haben dann - ohne das Auto zu verlassen – umgedreht. Da sie den Wagen aber auf deutschem Gebiet gewendet haben, haben ihnen die österreichischen Grenzbeamten sofort 14 Tage Heimquarantäne verpasst.

Markus Gassler von der Tiroler Krone:
„Daran ist auch nichts zu rütteln. Sie könnten zwar einen Test machen, der würde aber auch wieder einige Tage dauern. Außerdem müsste der Test ohne Symptome aus eigener Tasche bezahlt werden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Fernwärme Wien: Plus 92%!

Nun fix beschlossen!

FBI-Razzia bei Trump!

Erstmals in der Geschichte

Olivia Newton-John: tot

"Grease"-Star

Eisbär verletzt Touristin

und wird getötet

BP-Wahl: Jetzt geht's los

Hat jemand Chance gegen VdB?

Affenpocken-Virus

Italien startet Impfkampagne

Ukrainische AKW

Krieg: Schutz nicht eingeplant

Wiener Atomgespräche beendet

Nun entscheiden Hauptstädte