Auto kracht in Naschmarkt

Heftiger Crash in Wien

(31.01.2019) Heftige Szenen ereignen sich heute Früh in Wien-Mariahilf.

Das Auto einer 31-jährigen Frau kracht in den frühen Morgenstunden in einen Stand am Wiener Naschmarkt.

Nach einem Crash mit einem anderen PKW auf der Wienzeile schlittert das Fahrzeug der Frau über den Naschmarkt und bleibt schließlich in einem Marktstand stecken.

Christian Feiler von der Wiener Berufsfeuerwehr:

„Die Lenkerin, deren PKW abgelenkt wurde, ist nach dem Zusammenprall in der Fassade steckengeblieben. Sie war in ihrem Fahrzeug eingeschlossen, weil die Karosserie verformt war. Schließlich haben wir sie mit unserem Spreizer aus ihrer misslichen Lage befreit.“

Christian Feiler berichtet außerdem:

„Wir haben sie aus Sicherheitsgründen über ein sogenanntes Rettungsbrett geborgen, nachdem wir mit dem Spreizer eine große Öffnung in ihr Fahrzeug gebogen haben. Und mit diesem Rettungsbrett kann man besonders schonend eine Person aus ihrem Fahrzeug herausholen, wenn der Verdacht einer Wirbelsäulenverletzung besteht.“

Die 31-Jährige wird nach der spektakulären Rettungsaktion mit Verletzungen am Becken ins Spital gebracht. Die zweite am Unfall beteiligte Lenkerin erleidet leichte Verletzungen an der Hand. An dem Marktstand ist Sachschaden entstanden.

Keine generelle 3.Impfung nötig

Laut US-Experten

Mann schießt auf Security

Wegen Gesundheitspass

Arbeit nur mit 3-G

Mehr Geimpfte in Italien

Waghalsiger Hochseilakt

Vom Eiffelturm über die Seine

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum