Auto rast in Hauswand

Fahrer betrunken

(29.08.2022) Ein alkoholisierter 34-Jähriger ist Montag früh mit seinem Klein-Lkw gegen ein Wohnhaus in Lustenau geprallt. Das Fahrzeug durchbrach dabei die Wand. Der verletzte Fahrer, der laut Polizei mit einem Blutalkoholwert von 1,6 Promille am Steuer gesessen hatte, wurde mit der Rettung ins Spital Dornbirn eingeliefert. Eine 41-jährige Hausbewohnerin wurde von der Rettung versorgt, sie hatte sich infolge des Aufpralls am Mobiliar gestoßen und dabei verletzt.

Der 34-jährige Lenker aus Lustenau war gegen 6.25 Uhr auf der Widnauer Straße (L44) in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen. Er durchbrach mit seinem Fahrzeug eine Hecke und prallte gegen eine Ecke des Hauses. Dabei durchschlug der Transporter die Wand im Bereich des Fensters im Wohnzimmer, wo sich die 41-jährige Bewohnerin gerade aufhielt. Die Feuerwehr stützte die Decke des Hauses ab und barg das Fahrzeug aus dem Garten. Dem Unfalllenker wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen. Am Fahrzeug entstand laut Polizeiangaben Totalschaden.

(APA/FJ)

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Gas-Ausfall bei Schwechat

Auch ein Sabotage-Akt?

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar

FIFA 23: Ende einer Ära

Das allerletzte FIFA-Game

Frauen gefilmt und missbraucht!

OÖ: Vorwürfe gegen Ex-Politiker

Alko-Mutter mit Kids im Auto

Wels: Prallt gegen Mauer

Alternativer Nobelpreis

An Ukrainierin!