Auto rast in Marktstand

Dutzend Verletzte

(11.07.2021) In St. Florian in Oberösterreich ist ein 87-Jähriger heute Vormittag mit seinem Auto frontal in einen Markstand gerast. 13 Menschen sind bei dem Crash verletzt worden, davon sollen bis zu vier Menschen schwer verwundet worden sein. Der Wagen ist vor einem Portal eines Klosters in den Markt gefahren. Warum der betagte Mann die Kontrolle über den Wagen verlor, ist noch unbekannt.

Derzeit sind noch Aufräumarbeiten in Gange, der Einsatz ist aber soweit abgeschlossen, teilte man seitens Polizei und Feuerwehr mit. Ein Notarzthubschrauber ist neben den Rettungskräften ebenso im Einsatz gewesen.

(apa/makl)

Ehrenbürger Clooney

George packt an nach Unwetter

Sauber oder Saubär?

Kutcher packt aus.

TikTok sperrt Profile

Fakt: Hunderte Seiten entfernt

Mordfall Leonie

Verhaftung in London

Protestmarsch gegen Activision

Sexismus in der Gaming-Branche

Baggerfahrer rastet aus

Wohnungen in Trümmern

Flughafen Verschärfungen

PCR verpflichtend

Gallup-Umfrage: Wo sind sie?

Die Impf-Skeptiker Österreichs