Auto von Zug 'zerfetzt'

(10.04.2014) Verheerender Crash an einem unbeschrankten Bahnübergang im Bezirk Bludenz in Vorarlberg. Ein 55-jähriger Autofahrer dürfte das Rotlicht übersehen haben. Ein Triebwagen der Montafonerbahn erfasst den PKW mit voller Wucht. Das Auto wird rund 30 Meter mitgeschleift und letztlich zwischen Zug und Bahnsteig eingeklemmt. Der Wagen ist dabei regelrecht zerfetzt worden – für den Lenker hat es keine Überlebenschance gegeben.

Martin Ganahl, Kommandant der Feuerwehr Schruns:
“Rettung und Kriseninterventionsteams sind vor Ort gewesen und haben Lokführer und Fahrgäste betreut. Für uns selbst war es ein sehr schwieriger Einsatz, da das Wrack zu rund einem Drittel unter dem Zug eingeklemmt gewesen ist. Wir reden da von einem Gewicht von 50 Tonnen und mehr.“

Adria: Immer mehr Haie

Fische sehr küstennah

2 Tote in Wohnhaus gefunden

Noch unklar ob Verbrechen

Größtes Kokainlabor entdeckt

in den Niederlanden

Asteroid rast an Erde vorbei

mit ziemlich knappem Abstand

Corona-Impfung zugelassen

in Russland

Diebin ohrfeigte Verkäuferin

wollte Diebesgut nicht abgeben

Von Hund in den Kopf gebissen

Zehnjähriger verletzt

Auf Grillplatz Hand abgehackt

21-Jähriger schwer verletzt