Auto von Zug 'zerfetzt'

(10.04.2014) Verheerender Crash an einem unbeschrankten Bahnübergang im Bezirk Bludenz in Vorarlberg. Ein 55-jähriger Autofahrer dürfte das Rotlicht übersehen haben. Ein Triebwagen der Montafonerbahn erfasst den PKW mit voller Wucht. Das Auto wird rund 30 Meter mitgeschleift und letztlich zwischen Zug und Bahnsteig eingeklemmt. Der Wagen ist dabei regelrecht zerfetzt worden – für den Lenker hat es keine Überlebenschance gegeben.

Martin Ganahl, Kommandant der Feuerwehr Schruns:
“Rettung und Kriseninterventionsteams sind vor Ort gewesen und haben Lokführer und Fahrgäste betreut. Für uns selbst war es ein sehr schwieriger Einsatz, da das Wrack zu rund einem Drittel unter dem Zug eingeklemmt gewesen ist. Wir reden da von einem Gewicht von 50 Tonnen und mehr.“

Brand in Traiskirchen

Höchste Alarmstufe

Flitzer verursacht Rote Karte

Spieler fassungslos

Impfgegner belästigen Kinder!

Mehrere Fälle an Wiener Schulen

Steinalte eineiige Zwillinge!

Weltrekord: 107-jährige Frauen

Corona Regeln Neu

Änderungen in Wien

Wut-Wiener explodiert!

Wegen falsch geparktem SUV

Gregor Schlierenzauer

Beendet Karriere

Vulkanausbruch La Palma

Erschreckende Videos