Auto von Zug 'zerfetzt'

(10.04.2014) Verheerender Crash an einem unbeschrankten Bahnübergang im Bezirk Bludenz in Vorarlberg. Ein 55-jähriger Autofahrer dürfte das Rotlicht übersehen haben. Ein Triebwagen der Montafonerbahn erfasst den PKW mit voller Wucht. Das Auto wird rund 30 Meter mitgeschleift und letztlich zwischen Zug und Bahnsteig eingeklemmt. Der Wagen ist dabei regelrecht zerfetzt worden – für den Lenker hat es keine Überlebenschance gegeben.

Martin Ganahl, Kommandant der Feuerwehr Schruns:
“Rettung und Kriseninterventionsteams sind vor Ort gewesen und haben Lokführer und Fahrgäste betreut. Für uns selbst war es ein sehr schwieriger Einsatz, da das Wrack zu rund einem Drittel unter dem Zug eingeklemmt gewesen ist. Wir reden da von einem Gewicht von 50 Tonnen und mehr.“

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?

Schnee in Westösterreich

Schön und mühsam zugleich

Decke eingestürzt

2 Schwerverletzte in Wien

Straßensperren in Neuseeland

Für Seelöwenfamilie

Weniger Impfstoff

Pfizer kürzt Lieferung

Mann bekommt neue Arme

Premiere in der Medizin

Masken-Verweigerer an Bord

Pilot bricht start ab

Merkel will Mega-Lockdown

Betrifft dieser auch die Öffis?