'Gewaltiger' Autobeinbruch

Poller aus Boden gerissen

Null Fingerfertigkeit, dafür eine enorme Kraft. Mit Brachialgewalt ist ein Unbekannter in Lienz in ein Auto eingebrochen. Der Mann hat einen rund 60 bis 80 Kilogramm schweren Eisenpoller aus dem Boden gerissen und damit die Heckscheibe eines parkenden PKWs zertrümmert.

Serina Babka von der Kärntner Krone:
“Der Mann hat allerdings nicht bedacht, dass der Wagen eine Alarmanlage hat. Es hat laut zu tuten begonnen, die Zulassungsbesitzerin hat noch schnell aus dem Fenster gesehen. Sie hat nur einen Mann mit schwarzer Hose und schwarzem Kapuzenpullover flüchten sehen. Der Schaden ist enorm, der Täter ist aber ohne Beute geflüchtet.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Warum sehen alle älter aus?

Hallo Falten und graue Haare

Zusatzkosten bei Billigfliegern

Augen auf beim Buchen!

Heer: Kommt Teil-Tauglichkeit?

Jährlich fehlen 2000 Rekruten

21 Grad in Nordkanada

Rekord in nördlichster Siedlung

Bub auf Gleisen gefangen

Täter noch strafunmündig

Stmk: Fahndung nach Triebtäter

Vor 16-Jähriger onaniert

Fahrschüler dreht durch!

15-minütige Chaosfahrt

Tragödie in Freitzeitpark

Schaukel bricht auseinander