Autofahrer hat Zuckerschock

Crash und Last-Minute-Rettung

(08.03.2019) Horror-Unfall mit Last-Minute-Rettung in Vasoldsberg südöstlich von Graz. Ein 33-jähriger Diabetiker erleidet während der Autofahrt einen Zuckerschock. Er kommt von der Straße ab und stürzt rund 10 Meter tief in ein Waldstück. Mit letzter Kraft befreit sich der Mann aus dem Wrack und schleppt sich wieder rauf auf die Straße. Weil er so torkelt, hält ihn ein vorbeikommendes Ehepaar für einen Betrunkenen. Zum Glück bleiben sie trotzdem stehen und schlagen sofort Alarm.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Der Notarztwagen ist dem Rettungsauto auf halber Strecke entgegengekommen. Man hat den Patienten dann sofort erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht."

Dem Steirer geht es inzwischen wieder gut, er bedankt sich bei seinen Lebensrettern.

Alle Infos findest du auch auf krone.at

Schottland: Gratis Binden & Co

als erstes Land der Welt

5.802 Corona-Neuinfektionen

90 weitere Todesfälle

Nikolo darf doch kommen

"Rechtliche Begründung"

Pädophiler hielt Bub (7) im Keller

Russe wehrte sich

Dieses Symptom? Bleib daheim

Das empfiehlt Virologe Drosten

CoV-Studie: Blutplasmatherapie

zeigt keine Wirkung

2020: Weniger Motorrad-Tote

Corona sorgt für Rückgang

Schafft man Durchimpfungsrate?

"Jetzt braucht es Vorbilder"