Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

(18.09.2020) Ein Tesla brettert mit 150 km/h im Autopilot über den Asphalt – der Fahrer chillt sein Leben und schläft. Diese Action-Szenen vom Juli hat die kanadische Polizei jetzt öffentlich gemacht: Die Polizisten haben den Mann in der kanadischen Provinz Alberta in seinem Tesla Model S gefunden – schlafend. Davor war der Tesla viel zu schnell über die Autobahn geflitzt.

"Das Auto ist im Autopilot-Modus unterwegs gewesen, beide Vordersitze waren ganz nach hinten gestellt, Fahrer und Beifahrer haben geschlafen", so die Polizei. Das Auto sei mit 150 km/h deutlich schneller als die erlaubten 110 km/h gewesen.

Der 20-jährige Fahrer aus British Columbia ist wegen Übermüdung und Raserei beim Fahren angezeigt worden. Der Führerschein war für 24 Stunden weg. Das ist noch nicht alles: Die Behörden haben sich dazu entschieden, den Fahrer wegen gefährlichen Fahrens anzuzeigen. Im Dezember soll das vor Gericht verhandelt werden.

Der Fall ist leider kein Einzelfall: Erst im Jänner ist in Alberta ein Fahrer angezeigt worden, weil er 135 km/h unterwegs gewesen ist und sich offensichtlich mit beiden Händen seine Zähne mit Zahnseide geputzt hat.

(mt)

Herzogin Meghan

Vater plant Enthüllungs-Doku

Horror-Zoo geschlossen

Veterinäramt greift ein

Uni-Studierende

Distance Learning bis Herbst

Joe Biden wird angelobt

Machtübergabe am Kapitol

Zugedröhnter Lenker gestoppt

Bekifft mit 3 Kids unterwegs

Supermodel Helena Christensen

Supersexy mit Ü50

volle Kindergärten

trotz lockdown!

"Brauchst du Hilfe?"

Bub vor Prügel-Eltern gerettet