Autos per Knopfdruck stoppen

(30.01.2014) Die Polizei soll künftig Autos per Knopfdruck stoppen können! Diesen Plan hat zumindest jetzt eine EU-Arbeitsgruppe ausgeheckt. Die Stopp-Funktion müsste serienmäßig in Autos eingebaut werden und per Bluetooth könnten die Ordnungshüter dann ein Fahrzeug zum Stillstand bringen. Gefährliche Verfolgungsjagden würden dann der Vergangenheit angehören. Experten warnen jedoch: Sollten Hacker sich Zugriff auf die Stopp-Knöpfe verschaffen, könnte der Verkehr zum Erliegen kommen. Ein Albtraum, so Juristin Ursula Zelenka vom Autofahrerklub ÖAMTC:

"Das heißt, dass Wildfremde die Möglichkeit hätten, in die Technologie des Autos einzugreifen, um das Auto zum Stillstand zu bringen oder sogar zu beschleunigen oder den Insassen einzusperren. Von üblen Scherzen bis zu terroristischen Angriffen könnte man das für alles missbrauchen."

Autos per Knopfdruck zum Stehen bringen? Kannst du der Idee was abgewinnen? Diskutier' mit - in unserer kronehit.at News-Update-Gruppe auf Facebook.

Update zum Schließfächer-Coup

Belohnung von 100.000 €

2748 Corona-Neuinfektionen

79 weitere Todesopfer

Biden für Frauenpower

im Kommunikationsteam

Dritte Teststraße in Wien

heute eröffnet

Vorsicht bei PS5-Kauf

Erfundene Onlineshops

Frau als Sklavin gehalten

monatelang in WIen

Cyber Monday: So ticken User

Neidhammel-Effekt

Klaudia Tanner Corona-positiv

Ministerin in Quarantäne