Autostoppen: So trampst du richtig!

(21.07.2015) Hast du vor, im Sommer per Anhalter in den Süden zu fahren? Dann schreib dir beim Autostoppen unbedingt das Kennzeichen auf! So gehst du auf Nummer sicher. Denn vor allem wenn du alleine unterwegs bist, solltest du nicht blind zu jedem ins Auto steigen. Und: Nicht jeder darf autostoppen! In Vorarlberg und Kärnten darfst du erst ab 14 deinen Daumen hochhalten, in der Steiermark ab 16.

Verena Pronebner vom ÖAMTC:
"Wenn man alleine unterwegs ist, zuerst fragen, wo der Autofahrer hinfährt und nicht das genaue Ziel zuerst nennen und dann für den Fahrer gut sichtbar oder hörbar das Kennzeichen Freunden mitteilen oder per SMS verschicken, damit Eltern oder Freunde wissen, zu wem man ins Auto gestiegen ist."

Diese Tipps solltest du beachten:
• Alleine Trampen vermeiden, in Gruppen ist es sicherer
• Kennzeichen fotografieren und an Freunde & Eltern schicken
• Nenne niemals dein Ziel zuerst! Frag den Autofahrer, wo er hinfährt und entscheide dann, ob du einsteigst
• Vermeide es, in der Nacht zu trampen
• Gepäck am besten nicht in den Kofferraum geben, dann kannst du gleich aussteigen
• Am Rücksitz checken, dass die Kindersicherung NICHT aktiviert ist

Schaukeln wie Heidi

Japan: Auf Berg Iwatake

Prügelei in Wiener U-Bahn

Fight wegen fehlender Maske

Tödliches Leitungswasser

"hirnfressende" Amöbe in Texas

Sbg: E-Bike aufgetuned

Polizei stoppt 19-Jährigen

Corona: Notstand ab morgen?

Ausnahmezustand bei Nachbarn

Uni sucht Durchfall-Patienten

Für Corona-Studie

Raser droht Nachbarn mit Mord

1,8 Promille im Blut

Schweden: Corona-Musterland?

"Hohen Preis bezahlt"