Autounfall wegen Spinne

(09.04.2014) Kleine Spinne, großer Schaden! Kurioser Autounfall im weststeirischen Bezirk Voitsberg. Eine 53-Jährige fährt mit ihrer zweijährigen Enkelin durch die Gegend. Plötzlich bekommt das Kind einen hysterischen Schreianfall. Die Großmutter schreckt sich, schaut zurück zum Kindersitz und verreißt dabei den Wagen. Das Auto kracht fast ungebremst in die Leitschiene.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Die Oma ist zum Glück nur leicht verletzt worden, das kleine Kind ist unverletzt geblieben. Es hat sich schnell herausgestellt, dass das Mädchen wegen einer kleinen Spinne im Inneren des Autos geschrien hat. Am Auto ist ein Totalschaden entstanden.“

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg