Ayurveda-Kur verseucht Wohnanlage

(28.02.2018) Quecksilbervergiftung durch eine Ayurveda-Kur! Bei Proben in einer Kläranlage in der Nähe des Attersees wird Quecksilber entdeckt. Die Spur führt zur Wohnung einer Frau, die aus einem indischen Kloster kiloweise helles Pulver und eine schwarze Paste für eine Ayurveda-Kur mitgebracht haben soll.

Günter Minniberger von der Abteilung Umweltschutz im Land Oberösterreich:
“Sie hat nicht gewusst, dass diese Mittel Quecksilber enthalten. Sie hat angegeben, dass sie die Mittel von einer Heilerin bekommen hätte.“

Rund vier Kilo reines Quecksilber sollen in den letzten Monaten im Kanalsystem gelandet sein. Die Frau muss sich einer langen Entgiftung unterziehen. Für die restlichen Hausbewohner gibt es aber Entwarnung.

Hans Krankl festgenommen

Nach Bundesliga-Match

Formel 1 Auto auf Autobahn

Polizei ermittelt nach Video

Zug erfasst Jugendlichen

NÖ: 18-Jähriger tot

Verkehrsunfall in Schladming

Drei Menschen sterben

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen

81-Jährige vor Gericht

Nach Tod der Tochter

Kleinkind bei Unfall verletzt

Notarzthubschrauber im Einsatz

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"