Ayurveda-Kur verseucht Wohnanlage

(28.02.2018) Quecksilbervergiftung durch eine Ayurveda-Kur! Bei Proben in einer Kläranlage in der Nähe des Attersees wird Quecksilber entdeckt. Die Spur führt zur Wohnung einer Frau, die aus einem indischen Kloster kiloweise helles Pulver und eine schwarze Paste für eine Ayurveda-Kur mitgebracht haben soll.

Günter Minniberger von der Abteilung Umweltschutz im Land Oberösterreich:
“Sie hat nicht gewusst, dass diese Mittel Quecksilber enthalten. Sie hat angegeben, dass sie die Mittel von einer Heilerin bekommen hätte.“

Rund vier Kilo reines Quecksilber sollen in den letzten Monaten im Kanalsystem gelandet sein. Die Frau muss sich einer langen Entgiftung unterziehen. Für die restlichen Hausbewohner gibt es aber Entwarnung.

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona

Glühwein und Punsch erlaubt

Kein bundesweites Alk-Verbot

Zehn weitere Bezirke orange

manche direkt von grün

Sex währed Video-Konferenz

Skandal um Politiker