Baby auf Straße geboren

Am Pannenstreifen entbunden

(17.11.2021) Auf dem Pannenstreifen einer Autobahn bei Toulon in Südfrankreich hat eine 25 Jahre alte Frau ein Baby zur Welt gebracht. Der Partner der Frau hatte die Fahrt Richtung Klinik zuvor am Rand der Autobahn gestoppt, als die Wehen heftiger wurden, berichtete der Sender France bleu am Mittwoch. Der Mann wählte den Notruf und wurde vom Telefonisten der Leitstelle angewiesen, wie er bei der Geburt im Auto helfen kann - und das mit durchschlagendem Erfolg. Als der Krankenwagen vor Ort ankam, war die Tochter des Paares bereits geboren, mit vier Kilo übrigens kein Leichtgewicht. Alle Beteiligten waren wohlauf, hieß es.

(fd/apa)

Facebook (Meta) vs. Impfgegner

"V_V" in Bedrängnis

MFG-Gemeinderat tot

An Covid-19 gestorben

Happy Birthday Britney!

Geburtstag in Freiheit

Jeder Fünfte bereut Postings

Erst denken, dann posten

Wiederholter Quarantänebrecher

37-Jähriger in OÖ festgenommen

Die Lebensqualität Wiens

weltweit auf Platz 1

Corona-Infektionszahlen sinken

Dennoch 72 tote in 24 Stunden

Politiker Gehälter steigen

1,6 Prozent mehr im Jahr 2022