Baby Charlie: Hier wird er sterben

Baby Naegel Finger

Charlie Gard wird aus dem Krankenhaus in ein Hospiz verlegt – dann sollen die lebenserhaltenden Maßnahmen abgeschaltet werden. Das hat heute ein Richter entschieden, wie Sky News berichtet. Wo genau und wann das todkranke britische Baby aber sterben wird, soll geheim bleiben. Das hat das Gericht angeordnet.

Der elf Monate alte Charlie leidet ja an einer sehr seltenen Erbkrankheit, die zu irreparablen Hirnschäden geführt hat. Seine Eltern haben nach einem monatelangen Rechtsstreit um eine experimentelle Behandlung in den USA am Montag beschlossen, ihren Sohn nun doch sterben zu lassen.

Tödliche Hai-Attacke

Albtraum im Paradies

Keine Strafe für Nacktvideos

Skandal-Trainer kommt davon

Über 20 Diebstähle

Polizei bittet um Hinweise

Fiakerpferde: Hitzefrei zu spät

Ärger um 35-Grad-Grenze

Große Sorge um Merkel

Erneut heftiger Zitter-Anfall

Betrug bei WhatsApp

Achtung Abzocke!

Update: Explosion in Wien!

1 Tote, 1 Person vermisst

Ab sofort gibt´s Hitze-Telefon

Tipps gegen Hitze