Baby-Hitler & Hakenkreuz

computer keyboard internet tastatur 611

(17.10.2017) Was darf eigentlich Satire? Unsere deutschen Nachbarn erklären Österreich derzeit zum regelrechten Nazi-Staat! Für Wirbel sorgt ein Posting der Sendung “extra3“ des öffentlich-rechtlichen Senders "Das Erste", wo das Riesenrad zum gigantischen Hakenkreuz umgebaut worden ist.

Aber es kommt noch heftiger!

Baby-Hitler & Hakenkreuz 1

Noch heftigere Reaktionen löst allerdings die Mordaufruf-Schlagzeile das Satiremagazins “Titanic“ aus. Zu sehen ist Sebastian Kurz mit Fadenkreuz auf der Brust. Daneben die Headline: “Endlich möglich: Baby-Hitler töten!“

So wird jetzt ermittel!

Baby-Hitler & Hakenkreuz 2

Die Polizei hat den Fall bereits an den Verfassungsschutz weitergeleitet, es wird also ermittelt. Gut so, sagt Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
“Also auch Satire hat seine Grenzen und muss sich an die Gesetze halten. Das geht einfach viel zu weit, das ist geschmacklos und kriminell. Denn es ist ein Mordaufruf.“

200 Gäste mit HIV angesteckt?

im Quarantäne-Hotel

Fast 2000 Neuinfektionen in Ö

Zunahme bei Hospitalisierten

Zu dick für Instagram?

unfaire Zensur im Netz

Mann onaniert vor Kindergarten

Zeugen schlagen Alarm

Massen-Ansturm auf Seilbahnen

Corona-Hotspot Ischgl 2.0?

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung

Frauen verdienen 1/3 weniger

Corona verstärkt Ungleichheit