Baby in Kofferraum: tot

Dieser Fall schockt USA

(10.01.2020) Dieser Fall schockt die USA: Ein 27-jähriger Mann aus dem Bundesstaat Texas hat ein Baby stundenlang in den Kofferraum gesperrt. Jetzt ist die kleine Marion tot. Der Mann hat die zehn Monate alte Tochter seiner Lebensgefährtin abgeholt und sie dann in den Kofferraum seines Autos gesperrt. Er hätte sich um die Kleine kümmern sollen.

Stattdessen hat er das erst zehn Monate alte Baby mit zu seiner Arbeit genommen. Der 27-Jährige hat das Mädchen in einen Rucksack gepackt und vor dem Beifahrersitz auf den Boden des Autos gelegt. In seiner Mittagspause hat er kurz nach der Kleinen gesehen und dabei bemerkt, dass sie aus dem Rucksack geklettert war.

Er überlegt nicht lange, steckt das Baby wieder in den Rucksack, versperrt ihn diesmal und legt ihn in den Kofferraum. Nach fünf Stunden will er nach der Kleinen sehen, doch jede Hilfe kommt zu spät: Marion atmet nicht mehr. Der 27-Jährige ruft zwar noch die Rettung, die Einsatzkräfte können aber nur mehr den Tod feststellen.

Bereits 2018 ist der Mann verhaftet worden, weil er seine beiden Kinder aus einer anderen Beziehung unbeaufsichtigt in seiner Wohnung eingesperrt hatte. Jetzt droht eine Anklage wegen Mordes.

(mt/ 10.01.20)

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst