Baby in Lebensgefahr

Eltern wurden angezeigt

(07.12.2019) Ein Baby befindet sich in Wien nach schweren Misshandlungen in akuter Lebensgefahr: weil der drei Monate alte Bub seit einigen Tagen unregelmäßig isst und sehr viel Schlaf braucht, ruft seine 30-jährige Mutter die Rettung.

Harald Sörös von der Polizei Wien: Die Ärzte im Krankenhaus haben schwerste Verletzungen im Kopfbereich und im Gehirn festgestellt. Es liegt hier offenbar ein Schütteltrauma, ein schweres Hirntrauma, vor. Das Kind wurde notoperiert.

Die Eltern bestreiten aber vehement, den kleinen Buben misshandelt zu haben. Sie wurden angezeigt. Der 31-jährige Vater sitzt zudem in U-Haft

Radikaler Karrierewechsel

Pastorin wird zum Nackt-Model

Todesfall im Naturpark

Mann von Bär attackiert

Festival: "Austria goes Zrce"

102 Fälle in Österreich

Mega Trinkgeld für Pianist

Er ist schwer krank

Mädchen schwer verletzt

Knallkörper statt Sprühkerze

Vulkan Sinabung bricht aus

Aschewolken über Indonesien

Das Rätsel mit den Bierdeckeln

Darum fliegen sie nicht geradeaus

Schon wieder Hai Attacke

Westküste Australien