Baby in Mikrowelle

(03.12.2017) Im US-Bundesstaat Missouri wird ein vier Monate altes Baby mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die 22-jährigen Eltern geben an, dass das Kind einen Ausschlag habe. Die Ärzte erkennen aber sofort, dass es sich bei den Verletzungen um schwere Brandwunden handelt.

Baby in Mikrowelle

Später geben die Eltern zu, das Baby in die Mikrowelle gesteckt und diese kurz aufgedreht zu haben. Nach weiteren Untersuchungen stellen die Ärzte auch schwere Kopfverletzungen fest. Diese sollen passiert sein, weil der Vater eine TV-Werbung nachstellen wollte und dabei sein Kind fallen gelassen haben soll.

Die Eltern sitzen in U-Haft und müssen sich wegen schwerer Kindesmisshandlung vor Gericht verantworten.

Baby in Mikrowelle

Vierjährige missbraucht

Vater in Salzburg verurteilt

Cobra-Einsatz im Lavanttal

"durchgedrehte" Kuh erschossen

Restaurant verbannt Fleischesser

...sie bekommen extra Raum!

3G: Kein Nachweis, kein Job?

Details zu neuer Regelung

Facebook ändert den Namen?

vielleicht bereits im Oktober

Anschlag in Wien

Täter ist unterstützt worden

Sohn will Mutter tauschen...

...gegen ein Messi-Trikot!

Inflation auf Zehn-Jahres-Hoch

Im September Anstieg auf 3,3%