Baby in Mülltonne: Folgeschäden?

(08.01.2016) Wo ist die Mutter des Klagenfurter Findelkindes? Die Polizei ermittelt weiter auf Hochtouren. Nach wie vor ist unbekannt, wer das Baby bei Eiseskälte einfach in den Müll geworfen hat. Eine Anrainerin hat ja ein in ein Tuch gehülltes Neugeborenes in der Mülltonne eines Wohnhauses gefunden. Der Bub ist mit gerade mal 21 Grad Körpertemperatur ins Krankenhaus eingeliefert worden. Ein Wunder, dass er überlebt hat, heißt es aus der Klinik. Folgeschäden können aber noch nicht ausgeschlossen werden.

Hannes Wallner von der Kärntner Krone:
“Der Säugling befindet sich auf der Intensivstation und wird dort natürlich mit allen nur möglichen Mitteln betreut. Seine Zukunft ist aber noch völlig ungewiss.“

7.515 Schulabmeldungen

Zahl hat sich verdreifacht

Nashorn in Zoo ertrunken

Schrecklicher Unfall!

Armbrustschütze auf Balkon

Zwei Tote in den Niederlanden

Ausreisekontrollen in Braunau

Ab Mitternacht

Häftlinge feiern in Wr. Neustadt

Männer jetzt verlegt

Impfgegner stürmen Krankenhaus

Heftige Bilder in Schweizer Spital

Motorrad rast in Kindergruppe

Mehrere Verletzte!

FPÖ-Video mit Falschinfos?

APA prüft Corona-Aussagen