Baby in Mülltonne: Folgeschäden?

(08.01.2016) Wo ist die Mutter des Klagenfurter Findelkindes? Die Polizei ermittelt weiter auf Hochtouren. Nach wie vor ist unbekannt, wer das Baby bei Eiseskälte einfach in den Müll geworfen hat. Eine Anrainerin hat ja ein in ein Tuch gehülltes Neugeborenes in der Mülltonne eines Wohnhauses gefunden. Der Bub ist mit gerade mal 21 Grad Körpertemperatur ins Krankenhaus eingeliefert worden. Ein Wunder, dass er überlebt hat, heißt es aus der Klinik. Folgeschäden können aber noch nicht ausgeschlossen werden.

Hannes Wallner von der Kärntner Krone:
“Der Säugling befindet sich auf der Intensivstation und wird dort natürlich mit allen nur möglichen Mitteln betreut. Seine Zukunft ist aber noch völlig ungewiss.“

Skandal um Lokalpolitiker

Erpresst Opfer mit Sex-Bildern

Schwarzfahrer Deluxe

Wildschwein in U-Bahn

Neue Flamme?

Kanye im Liebesglück

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan