Baby mit Antikörpern geboren

Mutter war infiziert

(29.11.2020) In Singapur ist jetzt ein Baby mit Coronavirus-Antikörpern zur Welt gekommen! Darüber berichten lokale Medien. Die Mutter soll während der Schwangerschaft im März infiziert gewesen sein und habe nun im November ein gesundes Baby geboren, das Antikörper gegen das Virus in sich tragen soll.

Der Fall sorgt für jede Menge Aufsehen. Laut der WHO ist derzeit noch nicht bekannt, ob das Coronavirus einer Mutter auf ihren Fötus übergeben kann.

(CJ)

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt