Baby stürzt in eiskalte Glan

(27.03.2014) Dramatische Szenen in Klagenfurt. Ein erst 7 Monate altes Baby ist in die eiskalte Glan gestürzt. Die 55-jährige Großmutter macht mit ihrem Enkelkind einen Spaziergang. Die Frau stolpert. Der Kinderwagen rutscht ihr dabei aus den Händen und rollt über eine Böschung in Richtung Fluss. Das Baby landet genau im eisigen Wasser.

Melanie Reiter vom Roten Kreuz Kärnten:
“Die Großmutter ist zum Glück sofort nachgesprungen, auch Passanten haben geholfen. Die Großmutter hat einen Knöchelbruch erlitten. Das Baby ist aber zum Glück völlig unverletzt geblieben und hat das Krankenhaus bereits wieder verlassen dürfen.“

Wiener Wiesn abgesagt

Risiko laut Veranstalter zu hoch

Zutrittstests auch im Wiener Prater

Das verlangen Fahrgeschäfte

Vakzin in Tablettenform?

Das plant Pfizer

"Kampf zurück zur Normalität"

19. Mai für Kurz als Start

Niedrigster Wert seit 8 Monaten

Corona-Neuinfektionen

Mit Hammer auf Kopf geschlagen

Wieder Gewalt an Frau

Mann (69) stirbt nach Impfung

Tragischer Fall in Ennepetal (D)

Gestohlenes Auto entdeckt

Krasser Zufall in Wien