Baby stürzt in eiskalte Glan

(27.03.2014) Dramatische Szenen in Klagenfurt. Ein erst 7 Monate altes Baby ist in die eiskalte Glan gestürzt. Die 55-jährige Großmutter macht mit ihrem Enkelkind einen Spaziergang. Die Frau stolpert. Der Kinderwagen rutscht ihr dabei aus den Händen und rollt über eine Böschung in Richtung Fluss. Das Baby landet genau im eisigen Wasser.

Melanie Reiter vom Roten Kreuz Kärnten:
“Die Großmutter ist zum Glück sofort nachgesprungen, auch Passanten haben geholfen. Die Großmutter hat einen Knöchelbruch erlitten. Das Baby ist aber zum Glück völlig unverletzt geblieben und hat das Krankenhaus bereits wieder verlassen dürfen.“

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer