Baby wächst Hirn in Nase

(15.12.2015) Einem Baby wächst das Gehirn in die Nase. Für großes Aufsehen sorgt der 21 Monate alte Ollie aus Wales. Der Bub leidet an einer angeborenen Gehirn-Fehlbildung. Durch eine Lücke im Schädel dringt Hirngewebe nach außen, in Ollies Fall in die Nase. Die ist inzwischen so groß wie ein Golfball.

Für Ollies Mutter ist es zunächst ein Schock gewesen, inzwischen ist sie laut eigener Aussage wahnsinnig stolz auf ihren „kleinen Pinocchio“.

Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
“Der Bub hat natürlich noch zahlreiche Operationen vor sich. An kosmetische Eingriffe ist erst zu denken, wenn er voll ausgewachsen ist. Diese Fehlbildung ist sehr dramatisch, dank des medizinischen Fortschritts aber behandelbar.“

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los