Baby zwei Mal angeschossen

Furchtbare Tat

(20.05.2020) Diese Tat macht sprachlos: Ein Baby wurde kurz nach seiner Geburt angeschossen. Schauplatz war die Entbindungsstation in einem Krankenhaus in Kabul in Afghanistan. Am vergangenen Dienstag haben dort Bewaffnete um sich geschossen. 23 Menschen wurden getötet.

Mitarbeiter berichten, dass der Angriff mehrere Stunden gedauert habe. Erst als der Sicherheitsdienst alle Angreifer getötet hatte, war der Horror vorbei.

Unter den Toten ist auch eine Frau, die gerade erst das kleine Mädchen Amina zur Welt gebracht hatte, berichtet der Online-Dienst „noizz.de“. Auch Amina wurde getroffen. Die Kugeln zerstörten ihr rechtes Bein. Die Ärzte konnten es in einer Operation wieder herrichten.

Bislang hat sich niemand zu dieser fürchterlichen Tat bekannt.

(gs)

Spitäler rüsten auf

Mitarbeiter mit Pfefferspray

Rückschlag für App "Lernsieg"

OLG: Datennutzung untersagt

Entlassung über Zoom-Call

900 Mitarbeiter gefeuert

Intimbilder von 12-Jähriger

49-Jähriger bedingt verurteilt

Nehammer: Lockdown-Ende fix!

Auch Gastro soll öffnen

Corona: 77 Tote seit gestern

Höchstwert seit 11 Monaten!

Zahl der Arbeitslosen steigt

Über 370.000 ohne Job!

Disco erst nach Impfpflicht?

Nachtgastro wohl länger zu