Babyfund: Mädchen wird adoptiert

Das weggelegte Baby aus Liezen in der Steiermark bekommt Adoptiveltern. Das hat jetzt die zuständige Bezirkshauptmannschaft bekannt gegeben.

Am Sonntag ist ja ein Neugeborenes in einem Stiegenhaus gefunden worden. Wenig später hat die Polizei die Mutter ausforschen können. Die Frau um die 40 ist bereits dreifache Mutter und hat das Mädchen aus Angst vor ihrem Freund weggelegt, da dieser nicht der Vater ist.

Eva Stockner von der Steirerkrone:
“Die Frau hat jetzt einer Inlandsadoption zugestimmt. Laut BH hat man bereits geeignete Adoptiveltern für das Baby gefunden. Sie stammen ebenfalls aus dem Ennstal, wollen aber anonym bleiben.“

Berlin bekommt Bums-Boxen

Schäferstündchen am Straßenrand

15 Tonnen Eis schmelzen davon

Verrückter Vorfall in Deutschland

Katze löst schweren Crash aus!

In Salzburg

Test: Instagram ohne Likes

Schluss mit Konkurrenzkampf?

Tod durch Metall-Strohhalm!

Tragischer Vorfall in England

Strache urlaubt wieder in Ibiza

Back to the Island

Mordalarm: LKW-Fahrer tot

Tirol: Trucker erschlagen?

Linz: Bombenalarm in Supermarkt

"Granate" auf Dach entdeckt