Babyfund: Mädchen wird adoptiert

(13.08.2015) Das weggelegte Baby aus Liezen in der Steiermark bekommt Adoptiveltern. Das hat jetzt die zuständige Bezirkshauptmannschaft bekannt gegeben.

Am Sonntag ist ja ein Neugeborenes in einem Stiegenhaus gefunden worden. Wenig später hat die Polizei die Mutter ausforschen können. Die Frau um die 40 ist bereits dreifache Mutter und hat das Mädchen aus Angst vor ihrem Freund weggelegt, da dieser nicht der Vater ist.

Eva Stockner von der Steirerkrone:
“Die Frau hat jetzt einer Inlandsadoption zugestimmt. Laut BH hat man bereits geeignete Adoptiveltern für das Baby gefunden. Sie stammen ebenfalls aus dem Ennstal, wollen aber anonym bleiben.“

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden