Babys vor 25 Jahren vertauscht

(13.01.2016) Stell dir vor, du erfährst nach 25 Jahren, dass du nach der Geburt vertauscht worden bist. Einer jungen Grazerin ist das jetzt tatsächlich passiert. Die Frau erfährt durch Zufall im Rahmen einer Blutspende, dass ihre Mama gar nicht ihre leibliche Mutter sein kann. Im LKH Graz schrillen jetzt die Alarmglocken: Offenbar sind Ende 1990 zwei Babys vertauscht worden. Jetzt versucht man den Fall zu klären. Das LKH bietet allen Frauen, die zwischen 15. Oktober und 20. November 1990 geboren sind, einen DNA-Test an.

Klinikleiter Gebhard Falzberger:
“Wir bieten diese Tests natürlich kostenlos und auf freiwilliger Basis an. Es ist aber nicht klar, ob diese Verwechslung tatsächlich im LKH passiert ist.“

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!