Badesee wegen Riesenschlange gesperrt

(24.08.2018) Die Story klingt wie aus einem Horrorfilm. Der Latumer See in Meerbusch nahe Düsseldorf lockt normalerweise Dutzende Ausflügler und Badegäste an. Doch nun musste er gesperrt werden. Der Grund: Eine zwei Meter lange Anakonda soll dort ihr Unwesen treiben.

Badesee wegen Riesenschlange gesperrt 1

Angler hatten das Tier entdeckt und Alarm geschlagen - dann sind auch Mitarbeiter der Stadt darauf gestoßen. Experten haben es als gelbe Anakonda identifiziert. Die Würgeschlange ist für Menschen an sich nicht gefährlich, trotzdem wurden vorsichtshalber Absperrgitter aufgestellt.

Badesee wegen Riesenschlange gesperrt 2

Experten vermuten, dass die Anakonda in dem See ausgesetzt wurde und sich dort von Mäusen und Fischen ernährt. Im Wasser wird man das Tier aber kaum einfangen können. Man müsste die Schlange schon beim Sonnen unter einem Baumstamm oder am Ufer erwischen, heißt es.

Mikroplastik in Babyflaschen

Forscher schlagen Alarm

Grüner Labrador-Welpe

entzückt das Netz

Verbot von Face-Shields

mit Übergangsfrist

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo

D macht uns zum Risikogebiet

Reisewarnung für Österreich