Bali: Flucht aus Vulkan-Hölle

Vulkan

(28.11.2017) 100.000 Menschen flüchten aus der Vulkan-Hölle! Auf der beliebten Urlaubsinsel Bali in Indonesien herrscht ja der totale Ausnahmezustand. Der Ausbruch des rund 3.000 Meter hohen Mount Agung soll unmittelbar bevorstehen. Eine kilometerhohe Rauchsäule versetzt die Menschen in Angst.

Doch die Flucht ist schwierig...

Bali: Flucht aus Vulkan-Hölle 2

Der internationale Flughafen ist geschlossen, mehrere tausend Urlauber sitzen fest, darunter auch Österreicher. Die Dörfer in der Gefahrenzone sind evakuiert worden. Hier leben viele Landwirte, die ihre Tiere zurücklassen müssen.

Die Aufnahmen vom Vulkan sind wirklich beunruhigend...

Bali: Flucht aus Vulkan-Hölle 3

Die Betroffenen erzählen von einer unerträglichen Warterei...

Bali: Flucht aus Vulkan-Hölle 4

Die gebürtige Deutsche Marina Chahboune lebt seit 2014 auf Bali. Und zwar nur 16 Kilometer vom Vulkan entfernt. Sie erzählt im KRONEHIT-Interview:
"Es ist Feuer am Kraterrand sichtbar. In der Nacht sieht man rotes Licht. Es kommt sehr viel Asche raus. Wir hatten auch schon Ascheregen hier! Es ist völlig ungewiss, wann und wie der Ausbruch passiert. Man bekommt leider keine offiziellen Aussagen, die Regierung schweigt. Dadurch fühlt man sich auch etwas allein gelassen. Es ist einfach unangenehm. Die Regierung will den Touristen aber Hotels zur Hälfte des Preises anbieten und auch Visa, die in der Zeit ablaufen, sollen ohne Strafzahlungen verlängert werden."

Bananenkauf wird zur Gefahr

Frau hat Mega-Schock

Puma gestohlen

Pole stellt sich Polizei

Onlinebusreisen für Japaner

Reiselust soll bleiben

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City

Saturn & Jupiter zu sehen

So hell nur alle 20 Jahre

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni