Bali: Flucht aus Vulkan-Hölle

(28.11.2017) 100.000 Menschen flüchten aus der Vulkan-Hölle! Auf der beliebten Urlaubsinsel Bali in Indonesien herrscht ja der totale Ausnahmezustand. Der Ausbruch des rund 3.000 Meter hohen Mount Agung soll unmittelbar bevorstehen. Eine kilometerhohe Rauchsäule versetzt die Menschen in Angst.

Doch die Flucht ist schwierig...

Bali: Flucht aus Vulkan-Hölle 2

Der internationale Flughafen ist geschlossen, mehrere tausend Urlauber sitzen fest, darunter auch Österreicher. Die Dörfer in der Gefahrenzone sind evakuiert worden. Hier leben viele Landwirte, die ihre Tiere zurücklassen müssen.

Die Aufnahmen vom Vulkan sind wirklich beunruhigend...

Bali: Flucht aus Vulkan-Hölle 3

Die Betroffenen erzählen von einer unerträglichen Warterei...

Bali: Flucht aus Vulkan-Hölle 4

Die gebürtige Deutsche Marina Chahboune lebt seit 2014 auf Bali. Und zwar nur 16 Kilometer vom Vulkan entfernt. Sie erzählt im KRONEHIT-Interview:
"Es ist Feuer am Kraterrand sichtbar. In der Nacht sieht man rotes Licht. Es kommt sehr viel Asche raus. Wir hatten auch schon Ascheregen hier! Es ist völlig ungewiss, wann und wie der Ausbruch passiert. Man bekommt leider keine offiziellen Aussagen, die Regierung schweigt. Dadurch fühlt man sich auch etwas allein gelassen. Es ist einfach unangenehm. Die Regierung will den Touristen aber Hotels zur Hälfte des Preises anbieten und auch Visa, die in der Zeit ablaufen, sollen ohne Strafzahlungen verlängert werden."

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter