Ballon-Irrfahrt: Männer gerettet

(03.12.2013) Glimpflich ausgegangen ist die Ballonirrfahrt zweier deutscher Piloten! Die beiden starten am Sonntag in Bayern. Aber sie werden vom Wind abgetrieben und müssen nach 19 Stunden Flug in 2.200 Meter Höhe in den Hohen Tauern in Osttirol landen. Dort verbringen sie die Nacht in der Kälte. Am nächsten Tag werden sie unverletzt geborgen. Die Männer haben bei ihrer Irrfahrt gut reagiert, sagt Bernd Imme von ballonfahren.at:

‚Ob ich persönlich anders reagiert hätte, kann ich nicht sagen. Dazu hätte ich in dem Ballonkorb stehen müssen. Aber nachdem weder das Luftfahrzeug kaputt ist, noch irgendjemand verletzt ist oder sonst ein Schaden entstanden ist, gehe ich davon aus, dass sie alles richtig gemacht haben.‘

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Erstmalig in Deutschland!

Tod nach zweiter Corona-Infektion

Trotz geplatzter Fruchtblase

Krankenhaus weist Schwangere ab

Schwarzenegger geimpft

Corona-Impfung verabreicht

Besoffener Raser in Tirol

Bleifuß von Polizei gestoppt