Bande wollte Katzen kochen

(29.12.2014) Chinas Polizei hat ein grausiges Verbrechen an mehr als 1000 Hauskatzen in letzter Sekunde verhindert. In der Stadt Dalian (Provinz Liaoning) sind in letzter Zeit unzählige Kätzchen einfach verschwunden. Ihre Besitzer tun sich zusammen, um herauszufinden, was dahintersteckt.

Gemeinsam mit der Polizei kommen sie einer Bande auf die Schliche. Polizisten stürmen eine Lagerhalle und finden dort Käfige mit mehr als 1000 entführten Katzen. Die Tiere hätten im Kochtopf landen sollen. Außerdem waren die Kriminellen hinter ihrem Fell her.

Sechs Bandenmitglieder sind jetzt in Haft, die Katzen wieder in Freiheit. Mehr als 300 sind schon an ihre Besitzer zurückgegeben worden.

Erzähl deinen Freunden von den 1000 geretteten Katzen und teile diese Story!

Details nach Mord in OÖ

Tiefer Hass auf Ehefrau

FFP2-Masken: Mehrmals tragen?

Tragedauer entscheidend

US-Kapitol abgeriegelt

Brand als Ursache

Baby-News bei Justin Timberlake

Kind Nummer 2 bestätigt

Putin-Gegner im Gefängnis

30 Tage Haft für Nawalny

Matura-Erleichterungen '21

Schüler machen Druck

Kündigung wegen Impfung?

Deutschland: Impfgegner-Eklat

Kein einziger Influenza-Fall

Maßnahmen verhindern Grippe