Bangkok-Demo: Urlauber betroffen?

(13.01.2014) Bangkok wird heute lahmgelegt. Thailändische Regierungsgegner haben ab heute Mega-Demonstrationen in der Hauptstadt angekündigt. Hunderttausende Demonstranten wollen den Verkehr tagelang zum Erliegen bringen. Und das mitten in der Hauptreisezeit. Österreichs Außenministerium und die Reiseveranstalter beobachten die Situation rund um die Uhr. Aus heutiger Sicht hätten Touristen allerdings nichts zu befürchten, so Josef Peterleithner vom Österreichischen Reisebüroverband:

“Die Demos spielen sich in der Innenstadt ab. Und zwar an 20 Kreuzungen, man kann also ausweichen. Öffentliche Verkehrsmittel sollen ohnehin ganz normal im Betrieb sein. Die meisten Hotels und Sehenswürdigkeiten sind nicht betroffen, genauso wenig wie die Badeorte. Auch der Flughafen soll verschont bleiben.“

Kurz will „Grünen Pass“

Reisefreiheit für Geimpfte

Politiker als Sprayer

FPÖ schließt Vandalen aus

Sängerin Ellie Goulding

Freude über Babybauch

Broccoli gewinnt Konsum-Ente

Ärgerlichstes Lebensmittel 2020

Dominic Thiem nominiert

für Laureus Award

86 tote Delfine

vor Mosambiks Küste

Mayrhofen im Zillertal

sperrt ab Samstag zu

Größter Kokain-Fund Europas

im Hamburger Hafen