Bangkok-Demo: Urlauber betroffen?

(13.01.2014) Bangkok wird heute lahmgelegt. Thailändische Regierungsgegner haben ab heute Mega-Demonstrationen in der Hauptstadt angekündigt. Hunderttausende Demonstranten wollen den Verkehr tagelang zum Erliegen bringen. Und das mitten in der Hauptreisezeit. Österreichs Außenministerium und die Reiseveranstalter beobachten die Situation rund um die Uhr. Aus heutiger Sicht hätten Touristen allerdings nichts zu befürchten, so Josef Peterleithner vom Österreichischen Reisebüroverband:

“Die Demos spielen sich in der Innenstadt ab. Und zwar an 20 Kreuzungen, man kann also ausweichen. Öffentliche Verkehrsmittel sollen ohnehin ganz normal im Betrieb sein. Die meisten Hotels und Sehenswürdigkeiten sind nicht betroffen, genauso wenig wie die Badeorte. Auch der Flughafen soll verschont bleiben.“

Demos gegen Impfpflicht

AUT: "kleine Warnstreiks"

Teure Handys am Wunschzettel

1.000 € und mehr

4-Jähriger stirbt an Corona

Vorerkrankung am Herzen

Alle lieben homeoffice!

Spart Co2 und Zeit

Impfpflicht in der EU?

Ursula von der Leyen prüft!

Femizide: Neue Erkenntnisse

Wien und Tirol

FPÖ: Vorsichtiges Impf-Pro

"Werde mich an Gesetz halten"

Handel: Sonntagsöffnung 19.12?

Lockdown-Kompensation