Bank warnt vor Phishing-Mails

(03.01.2018) Schon wieder machen Phishing-Mails die Runde. Diesmal bekommen Kunden der Raiffeisenbank Benachrichtigungen, dass eine Sicherheits-App installiert werden soll, damit ein sicherer Zahlungsservice angeboten werden kann.

Bank warnt vor Phishing-Mails #1

Ein Niederösterreicher tappt bereits in die Falle. Der 39-Jährige installiert die App - plötzlich wären 37.500 Euro von seinem Konto abgebucht und auf ein Konto in Portugal verbucht worden. Das interne Warnsystem der Raiffeisen Bank hat die Buchung aber gestoppt.

Bank warnt vor Phishing-Mails #2

Die Ermittlungen der Polizei und die Vorkehrungen der Bank laufen auf Hochtouren. Die Polizei warnt jetzt vor solchen Phishing-Mails:
"Die Hausbank selbst verschickt keine Mails! Wichtig ist, dass auf gar keinen Fall auf einen Link geklickt wird, sollte man eine solche Phishing-Mail erhalten, denn mit dem Installieren der App und dem Anklicken des Links, erteilt man Zugriffe auf das Konto. Daher immer sofort bei der Hausbank melden, sollten derartige Mails auftauchen."

Bank warnt vor Phishing-Mails #3

Schüsse in Einkaufszentrum

Malmö: Großeinsatz der Polizei

Vater drängt Sohn zu Rasen

L17-fahrt: 102 km/h durch stadtgebiet

Oder-Fischsterben

Vermutetes Algengift nachgewiesen

Unwetter auf Korsika

Österreicherin unter den Opfern

Turteltauben in Frankreich

Jagdverbot verlängert

Alpinunfall in Tirol

Mann von Felsblöcken verschüttet

Pornos mit Spenden gekauft

Priester veruntreut 150.000€

AKW Saporischschja

Ukraine: Hinweise auf Abschalten