Bank warnt vor Phishing-Mails

(03.01.2018) Schon wieder machen Phishing-Mails die Runde. Diesmal bekommen Kunden der Raiffeisenbank Benachrichtigungen, dass eine Sicherheits-App installiert werden soll, damit ein sicherer Zahlungsservice angeboten werden kann.

Bank warnt vor Phishing-Mails #1

Ein Niederösterreicher tappt bereits in die Falle. Der 39-Jährige installiert die App - plötzlich wären 37.500 Euro von seinem Konto abgebucht und auf ein Konto in Portugal verbucht worden. Das interne Warnsystem der Raiffeisen Bank hat die Buchung aber gestoppt.

Bank warnt vor Phishing-Mails #2

Die Ermittlungen der Polizei und die Vorkehrungen der Bank laufen auf Hochtouren. Die Polizei warnt jetzt vor solchen Phishing-Mails:
"Die Hausbank selbst verschickt keine Mails! Wichtig ist, dass auf gar keinen Fall auf einen Link geklickt wird, sollte man eine solche Phishing-Mail erhalten, denn mit dem Installieren der App und dem Anklicken des Links, erteilt man Zugriffe auf das Konto. Daher immer sofort bei der Hausbank melden, sollten derartige Mails auftauchen."

Bank warnt vor Phishing-Mails #3

FPÖ-Video mit Falschinfos

APA prüft Corona-Aussagen

Liebes-Posting zum Geburtstag

Alaba auf Wolke 7

Suche nach 22-Jähriger

Bei Roadtrip verschwunden

Frau brutal ermordet: Prozess

Mit Maurerfäustel und Messer

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen