Bankomatknacker vom Pech verfolgt

bankomat 611

Schon wieder keine Beute! In der Steiermark sorgt eine völlig glücklose Bankomatknackerbande für Aufsehen. Vor kurzem haben die Männer in der Nacht einen Bankomaten in Sinabelkirchen sprengen wollen. Ein Augenzeuge hat sie erwischt, sie sind daraufhin samt Werkzeug und Gasflasche geflüchtet. Jetzt haben die vermutlich gleichen Täter in einer Bank in Lebring zugeschlagen.

Diesmal ist die Sprengung geglückt, Beute gibt es aber wieder keine, sagt Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Der Bankomat ist zerstört worden, die Scheiben des Foyers sind kaputt, der Schaden ist enorm. Nur der Tresor selbst ist unversehrt geblieben. Die Täter sind also ans Geld nicht rangekommen.“

Zahnpasta in der Vagina?

Gefährlicher Trend!

Achtung: E-Mail Betrugsmasche!

Polizei warnt User

Rauchverbot: Keine Ausnahme

Nachtgastro scheitert vor VfGH

Aniston: Erstes Insta-Pic

Es regnet Millionen Likes

Neuer Trend auf Pornhub

Keine Gesichter mehr

Fast blind durch Kontaktlinse

Hygiene: Sei nicht schlampig

Familie neun Jahre im Keller

Neue Details

Knast für Mafia-Waffenhändler

Kärntner belieferten Camorra