Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

(27.11.2020) Fahndung nach mehreren Bankschließfacheinbrüchen! Am 13.11.2020 sind durch eine bislang unbekannte Tätergruppe mehrere Schließfächer von Banken in Niederösterreich und Wien mittels ausspionierten Zugangsdaten widerrechtlich geöffnet und Wertgegenstände bzw. Bargeld gestohlen worden.

Laut derzeitigem Ermittlungsstand soll es sich bei den Tätern (mind. fünf Tatverdächtige) um eine international agierende Gruppe handeln. Diese stehen auch im Verdacht, in angrenzenden Nachbarstaaten aktiv gewesen zu sein. Die Ermittlungen seitens des Landeskriminalamts Wien in Zusammenarbeit mit den Ermittlern aus Niederösterreich laufen auf Hochtouren.

Bei dem Vorfall in einer Wiener Bank konnten durch eine Überwachungskamera Lichtbilder von einem der Tatverdächtigen aufgenommen werden. Wenn du Hinweise hast, meld dich bitte (auch anonym) unter der Nummer 01/31310/33800!

(mt)

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt