Bargeld-Obergrenze: JA oder NEIN?

(03.04.2017) Die EU denkt über eine einheitliche Obergrenze für Barzahlungen nach. Grund: Die letzten Terrorattacken seien großteils über Bargeld finanziert worden. Neun EU-Länder haben bereits Obergrenzen, vor allem Länder, die mit Korruption zu kämpfen haben. Österreich hat noch keine Obergrenze.

Paul Schmidt von der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik:
"Bargeld-Obergrenzen müssen so gesetzt werden, dass sie den normalen Geldfluss, wie wir ihn von der Straße kennen, überhaupt nicht beeinflussen. Aber die Obergrenzen machen Sinn: Das sieht man auch in den einzelnen EU-Ländern, die solche Limits schon haben. Die Terrorismus-Finanzierung, die meistens via Bargeld erfolgt, könnte man so besser kontrollieren."

Was sagst du dazu? Soll es eine einheitliche Bargeld-Obergrenze geben?

Hier kommst du zur Befragung!

Schwarzfahrer Deluxe

Wildschwein in U-Bahn

Neue Flamme?

Kanye im Liebesglück

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan

Bald nur mehr 2-G?

Test zu wenig für Club