Basejumper stirbt bei Sprung

(19.08.2016) Die Sportwelt trauert heute im Netz! Der Grund: Der weltberühmte Basejumper Uli Emanuele ist bei einem seinen Sprüngen tödlich verunglückt. Der Extremsportler aus Südtirol stirbt bei einem Absprung einer Felswand. Auf seiner Facebook-Page kündigt Uli Emanuele Mittwochfrüh noch einen neuen Sprung an, bei dem für den Actionkameraherstellers GoPro in der Schweiz ein Video drehen wollte. Der Basejumper dürfte von einer Felswand abgesprungen und in eine instabile Fluglage gekommen sein. Danach dürfte er in eine Felswand gecrasht und abgestürzt sein.

Beim Extremsport kann leider immer etwas passieren, auch, wenn man alles richtig macht, sagt Uli Emanuele vergangenen September in der ZDF-Show von Markus Lanz:
"Wenn man so einen Sport macht, dann rechnet man schon von Anfang an mit der Gefahr. Wenn man sich nicht sicher ist, für diesen Sport sterben zu wollen, dann sollte man es erst gar nicht machen. Das Schönste für mich ist, dass ich es machen kann und es ist das Einzige, was ich machen möchte. Ich kenne das Risiko und das macht Sinn für mich!"

Berühmt wurde der 30-jährige Südtiroler mit einem Sprung durch eine megaenges Felsloch.

Start zur ISS Raumstation

Trotz Russland-Krieg

19 Grad in Theater und Museen

Energiesparmaßnahmen fix

Umweltalarm in Leibnitz

Salpetersäure ausgetreten

Hilfeschrei aus den Tierheimen

Heute ist Welttierschutztag

Duma ratifiziert Annexion

Keine Gegenstimmen!

Durchfall-Desaster

Hund förmlich "explodiert"

Kadyrow schickt Söhne an Front!

Sind zwischen 14 und 16

Die Grippe: Das Mega-Comeback!

Zwei Jahre keine Welle