Basejumper stirbt bei Sprung

Die Sportwelt trauert heute im Netz! Der Grund: Der weltberühmte Basejumper Uli Emanuele ist bei einem seinen Sprüngen tödlich verunglückt. Der Extremsportler aus Südtirol stirbt bei einem Absprung einer Felswand. Auf seiner Facebook-Page kündigt Uli Emanuele Mittwochfrüh noch einen neuen Sprung an, bei dem für den Actionkameraherstellers GoPro in der Schweiz ein Video drehen wollte. Der Basejumper dürfte von einer Felswand abgesprungen und in eine instabile Fluglage gekommen sein. Danach dürfte er in eine Felswand gecrasht und abgestürzt sein.

Beim Extremsport kann leider immer etwas passieren, auch, wenn man alles richtig macht, sagt Uli Emanuele vergangenen September in der ZDF-Show von Markus Lanz:
"Wenn man so einen Sport macht, dann rechnet man schon von Anfang an mit der Gefahr. Wenn man sich nicht sicher ist, für diesen Sport sterben zu wollen, dann sollte man es erst gar nicht machen. Das Schönste für mich ist, dass ich es machen kann und es ist das Einzige, was ich machen möchte. Ich kenne das Risiko und das macht Sinn für mich!"

Berühmt wurde der 30-jährige Südtiroler mit einem Sprung durch eine megaenges Felsloch.

Mordalarm in Oberösterreich

Großfahndung nach 33-Jährigem Asylwerber

Mars will Fabrik schließen

110 Mitarbeiter betroffen

Pinzette im Penis

4 Jahre lang nicht zum Arzt

Neugeborenes wiegt 6kg

Ärzte schockiert

Verdacht der Veruntreuung

Philippa Strache im Visier

Messerangriff: Motiv unklar

Mann von Polizist angeschossen

Massive Netz-Störung

Auch Notruf betroffen!

Landtagswahl VBG

Die Ergebnisse