Basketball-Superstar: LeBron

Sammelkarte um 5,2 Mio Dollar

(27.04.2021) Eine von dem Basketball-Superstar unterschriebene Sammelkarte von LeBron James aus dessen erster NBA-Saison 2003/04 ist in den USA um 5,2 Millionen Dollar (4,30 Mio. Euro) verkauft worden. Damit handelt es sich um den höchsten Preis, der jemals für eine Basketball-Karte erzielt wurde, wie Reuters berichtete. Das Sammelobjekt hält nun gemeinsam mit einer Karte von Baseball-Ikone Mickey Mantle aus dem Jahr 1952 den Rekord für die teuerste Sportkarte überhaupt.

James, der damals das Trikot der Cleveland Cavaliers trug, wurde am Ende der Saison 2003/04 als bester "Rookie" des Jahres ausgezeichnet. Seitdem gewann er viermal den NBA-Titel (2012, 2013, 2016 und 2020) und zweimal Olympia-Gold (2008, 2012). Viermal wurde der nunmehrige Profi der Los Angeles Lakers zum besten Spieler der Saison ("MVP"/zuletzt 2013) gewählt.

(fd/apa)

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg