Bauer sperrt Erntehelfer ein

Angst vor Corona-Ansteckung

(16.04.2020) Aus Angst vor einer Corona-Ansteckung soll ein oberösterreichischer Landwirt 15 Erntehelfer eingesperrt haben. Der Bauer aus dem Bezirk Linz-Land soll gefürchtet haben, die Arbeiter aus der Ukraine könnten sich mit dem Virus infizieren und somit ausfallen. Um die Ernte zu sichern, soll der Landwirt die Helfer in ein Gebäude auf seinem Hof eingesperrt und sie quasi nur zur Arbeit wieder freigelassen haben.

Lisa Stockhammer von der Oberösterreich Krone:
„12 Arbeiter sollen damit einverstanden gewesen sein, drei haben allerdings Anzeige gegen den Landwirt erstattet. Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt wegen Freiheitsentzug.“

Alle Info liest du auch auf krone.at

(mc)

Polizeiautos fahren in Menge

Proteste in New York eskalieren

Landesweite Proteste in den USA

Nach Mord an George Floyd

Keine Masken mehr an Schulen

Ab Mittwoch

Affen klauen Corona-Blutprobe

Mediziner wurde attackiert

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni