Bauer sperrt Erntehelfer ein

Angst vor Corona-Ansteckung

(16.04.2020) Aus Angst vor einer Corona-Ansteckung soll ein oberösterreichischer Landwirt 15 Erntehelfer eingesperrt haben. Der Bauer aus dem Bezirk Linz-Land soll gefürchtet haben, die Arbeiter aus der Ukraine könnten sich mit dem Virus infizieren und somit ausfallen. Um die Ernte zu sichern, soll der Landwirt die Helfer in ein Gebäude auf seinem Hof eingesperrt und sie quasi nur zur Arbeit wieder freigelassen haben.

Lisa Stockhammer von der Oberösterreich Krone:
„12 Arbeiter sollen damit einverstanden gewesen sein, drei haben allerdings Anzeige gegen den Landwirt erstattet. Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt wegen Freiheitsentzug.“

Alle Info liest du auch auf krone.at

(mc)

3G und FFP2 statt 1G

Details zum Après-Ski

Bombendrohung an Schule

NMS Schwechat evakuiert

Baby von Balkon geworfen

Polizist fängt Säugling

Vermisst nach Roadtrip

Gabby Petito vermutlich tot

Impfpflicht-Volksbegehren: Start

"Notfalls JA" vs. "Striktes NEIN"

Keine generelle 3.Impfung nötig

Laut US-Experten

Mann schießt auf Security

Wegen Gesundheitspass

Arbeit nur mit 3-G

Mehr Geimpfte in Italien