Bauernhof: Pfefferspray-Attacke

Täter verliert aber Reisepass

Kuriose Szenen auf einem Bauernhof im Bezirk Grieskirchen. Der 58-jährige Landwirt entdeckt am Abend in seinem Heizraum einen schlafenden Fremden. Er weckt den jungen Mann und stellt ihn zur Rede. Der reagiert extrem aggressiv und sprüht dem Bauern eine Ladung Pfefferspray ins Gesicht. Anschließend gelingt dem Fremden die Flucht.

Jürgen Pachner von der Oberösterreich Krone:
“Zunächst ist man davon ausgegangen, dass die Fahndung nach dem Unbekannten schwierig wird. Der junge Mann hat aber am Tatort seinen Reisepass vergessen.“

Jetzt kennt man die Identität des Täters, es handelt sich um einen 18-Jährigen. Die Polizei hat ihn aber bisher noch nicht gefasst.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Coldplay: keine Welttournee!

Verzicht wegen Klimakrise

Krasser Wunschzettel!

Vater teilt ihn auf Social Media

Schüsse in Tirol!

Cobra-Einsatz

Capital Bra: Morddrohungen

Er wird erpresst

Bub (5): Koks in Kindergarten

wollte Spiderman sein

Alle Infos zu Straßensperren!

kronehit Verkehrscheck

Kärnten: Bub (2) ausgeflogen

Medikament dringend gebraucht

Tödlicher Halsstich: Prozess

Schreckliche Bluttat in Tirol