Baum bohrt sich in Auto

(25.07.2018) Spektakulärer Unfall in Hart im Tiroler Zillertal! Ein Baumstamm durchbohrt die Windschutzscheibe eines Autos und verfehlt dabei nur knapp den Fahrer. Der 40-jährige Urlauber aus Belgien hat während der Autofahrt plötzlich ein Blackout und gerät auf die Gegenfahrbahn. Zuerst kracht er in das Auto einer 29-jährigen Zillertalerin.

Georg Berger von der Tiroler Krone:
"Anschließend ist der Belgier noch ungefähr 120 Meter weiter gefahren und gegen ein Böschung gekracht. Dort hat dann ein Ast die Windschutzscheibe auf Kopfhöhe durchbohrt. Der Urlauber hat großes Glück gehabt. Er ist mit leichten Verletzungen davon gekommen."

Auch die Zillertalerin hat Glück. Sie wird bei dem Unfall nicht verletzt.

Die ganze Story liest du in der heutigen Tiroler Krone und auf krone.at.

Impfpflicht: Erster Entwurf

Bis zu 3600€ Strafe

Zäher Corona-Gipfel wartet

Entscheidung über Lockdown

Missbrauchsfälle in Kirche

Portugals Bischöfe wollen Studie

Familie stürmt Spital

Nach Covid-Todesfall

Granate aus Hintern entfernt

Panzerabwehrgranate

Corona-Fälle in belgischem Zoo

Zwei Nilpferde positiv

Haus versehentlich niedergebrannt

Wegen Schlangenbefall

Brutale Schläge aus Eifersucht

Ehemann wird handgreiflich