Bayern: Axt-Attacke in Regionalzug

(19.07.2016) Entsetzen in Bayern: Mit einer Hacke und Messern geht am Abend ein 17-Jähriger in einem Regionalzug nahe Würzburg auf die Fahrgäste los. Vier Menschen werden verletzt, 14 weitere Fahrgäste stehen unter Schock.

Der Bursche rennt davon, geht aber später auch auf die Polizisten los und wird erschossen.

Bei dem Täter handelt es sich um einen unbegleiteten Flüchtling aus Afghanistan. Ob die Tat einen islamistischen Hintergrund hat, wird von der Polizei momentan geprüft.

Abtreibungsverbot - und dann?

Schritte rückwärts in USA

Kommt Maskenpflicht zurück?

Rauch will sich nicht festlegen

BP-Wahl am 9. Oktober!

VdB stellt sich Wiederwahl

Tödliche Schüsse in LGBTQ-Club

Hohe Terrorgefahr in Norwegen

Aufregung um Fake-Klitschko

Ludwig-Telefonat mit Deepfake

Wieder Mord und Suizid

Frau und Hund erschossen

Bub überrollt Mutter

Mit Traktor

Gericht kippt Abtreibungsrecht

In den USA