Beachvolleyball: Zu sexy für Iran

(10.08.2016) Im Netz sorgt gerade ein Foto vom olympischen Beachvolleyball für Aufregung. Darauf zu sehen: Die deutsche Beachvolleyballerin Kira Walkenhorst total verpixelt – eine iranische Nachrichtenagentur soll das Pic so auf Twitter gepostet haben. Der Grund: Das sexy Outfit der Sportlerin.

Viele User im Netz fragen sich jetzt: Sehen die Iraner Beachvolleyball echt nur verpixelt? Der KRONEHIT Fact-Check zeigt: Im Iran gelten sehr strenge Sittenregeln und das betrifft vor allem auch den Sport.

Nahost-Experte Arian Faal sagt:
"Die meisten Frauensportarten werden im Fernsehen gar nicht gezeigt. Vor allem bei Beachvolleyball und Volleyball werden die Übertragungen fast nie im TV ausgestrahlt. Es ist Haram, also eine Sünde. Es hat auch den Zweck, dass keine fremden Männer auf die Frauen schauen können."

Hier das Original-Bild:

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer

IT-Crash bei Signal

Zu viele Neuanmeldungen

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?

Schnee in Westösterreich

Schön und mühsam zugleich

Decke eingestürzt

2 Schwerverletzte in Wien

Straßensperren in Neuseeland

Für Seelöwenfamilie