Beachvolleyball: Zu sexy für Iran

(10.08.2016) Im Netz sorgt gerade ein Foto vom olympischen Beachvolleyball für Aufregung. Darauf zu sehen: Die deutsche Beachvolleyballerin Kira Walkenhorst total verpixelt – eine iranische Nachrichtenagentur soll das Pic so auf Twitter gepostet haben. Der Grund: Das sexy Outfit der Sportlerin.

Viele User im Netz fragen sich jetzt: Sehen die Iraner Beachvolleyball echt nur verpixelt? Der KRONEHIT Fact-Check zeigt: Im Iran gelten sehr strenge Sittenregeln und das betrifft vor allem auch den Sport.

Nahost-Experte Arian Faal sagt:
"Die meisten Frauensportarten werden im Fernsehen gar nicht gezeigt. Vor allem bei Beachvolleyball und Volleyball werden die Übertragungen fast nie im TV ausgestrahlt. Es ist Haram, also eine Sünde. Es hat auch den Zweck, dass keine fremden Männer auf die Frauen schauen können."

Hier das Original-Bild:

Corona-Ampel

Probebetrieb startet

Konzert mit 13.000 Fans

Erstes nach Corona geplant

Knight-Rider bald im Kino?

Kultserie soll verfilmt werden

Ab heuet regnet es Sterne

100 pro Stunde zu sehen

Radtour auf Autobahn

Vor Polizei versteckt

Corona-Regeln für Schulbeginn

Distanz, Lüften, Maske, Tests

Riesenärger mit Wanderern

Kuh-Challenge, Hunde, Müll

Party ohne Wasser & Strom

Los Angeles dreht ab