Beachvolleyball: Zu sexy für Iran

(10.08.2016) Im Netz sorgt gerade ein Foto vom olympischen Beachvolleyball für Aufregung. Darauf zu sehen: Die deutsche Beachvolleyballerin Kira Walkenhorst total verpixelt – eine iranische Nachrichtenagentur soll das Pic so auf Twitter gepostet haben. Der Grund: Das sexy Outfit der Sportlerin.

Viele User im Netz fragen sich jetzt: Sehen die Iraner Beachvolleyball echt nur verpixelt? Der KRONEHIT Fact-Check zeigt: Im Iran gelten sehr strenge Sittenregeln und das betrifft vor allem auch den Sport.

Nahost-Experte Arian Faal sagt:
"Die meisten Frauensportarten werden im Fernsehen gar nicht gezeigt. Vor allem bei Beachvolleyball und Volleyball werden die Übertragungen fast nie im TV ausgestrahlt. Es ist Haram, also eine Sünde. Es hat auch den Zweck, dass keine fremden Männer auf die Frauen schauen können."

Hier das Original-Bild:

Waran krabbelt aus WC

Echse in der Toilette

Kakadus tanzen und spielen

Wiener Forscher begeistert

2G: Handel & Gastro toben

"Alibi-Lockerung bringt nix"

Impfung & Zyklus: Keine Gefahr

Studie gibt Sicherheit

Verschanzter Polizist

U-Haft verhängt

Distance Learning

2.600 Klassen und 9 Schulen

Long Covid: 10% betroffen?

SPÖ schlägt Alarm

Vertrauen nach Seitensprung?

Hirn braucht erst 1000 Beweise