Beauty-Trend: Microblading

(17.03.2016) Würdest du dich für dichtere Augenbrauen unters Messer legen? Immer mehr Frauen wünschen sich volle Augenbrauen à la Cara Delevingne. Das Model gilt derzeit weltweit als die Frau mit dem perfekten Augenbrauenschwung. Doch was, wenn die Härchen einfach nicht so wachsen wollen? Viele Kosmetiker bieten daher Microblading an. Mit einem Skalpell werden im Augenbrauenbereich feine Schnitte in die Haut gemacht und mit der gewünschten Farbe aufgefüllt.

Eine Art permanentes Make-Up. Schönheitschirurg Alexander Siegl ist allerdings kein großer Fan davon:
“Es kann natürlich zu feinen Narben und Entzündungen kommen. Problematisch ist auch, dass die Farbe verrinnen oder ausbleichen kann. Ich empfehle eher eine Echthaar-Transplantation. Dann wächst auch was. Das Microblading ist ja nur Farbe.“

Österreicher ertrunken

in Spanien

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß